Gewinner des Schulwettbewerbs Go Ahead 2019

So viele waren es noch nie: Eine Rekordzahl an teilnehmenden Schülerinnen und Schülern zeigt, warum es so wichtig ist einen Helm zu tragen

Das Bild zeigt alle Gewinner des Go Ahead-Wettbewerbs 2019. Foto: Unfallkasse NRW / Frauke Schumann

20.11.2019

 

Mit einer feierlichen Preisverleihung im Ministerium für Schule und Bildung wurden heute in Düsseldorf die Preisträger des diesjährigen Schulwettbewerbs Go Ahead gekürt. Der von der Unfallkasse NRW ausgeschriebene Kreativwettbewerb erzielte in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung: 1.574 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich mit 286 Kurzgeschichten, Songs, Fotostorys, Apps, Projekttagen und Videoclips. 

Die Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen Yvonne Gebauer ist Schirmherrin des Wettbewerbs. Stellvertretend übergab Ralph Fleischhauer, Abteilungsleiter für Allgemeinbildende Schulen, Förderschulen, Inklusive Bildung heute die Auszeichnungen an die sechs besten Schülergruppen. Zusammen mit Uwe Meyeringh, dem alternierenden Vorstandsvorsitzenden der Unfallkasse NRW, wurden Preisgelder von insgesamt 4.000 Euro von der Unfallkasse NRW ausgeschüttet. Heike Müller, ZNS Hannelore Kohl Stiftung, überreichte zusätzlich den Preis für besonders engagierte Lehrkräfte.

Die Unfallkasse NRW verfolgt mit dem bereits zum 15. Mal stattfindenden Wettbewerb das Ziel, Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung an immer mehr Schulen zu einem festen Bestandteil des Schulprogramms zu machen. Durch ihre Teilnahme setzten sich bisher insgesamt mehr als 12.000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs mit dem Thema Sicherheit beim Radfahren und auf dem Schulweg auseinander. Die aus allen Teilen des Landes Nordrhein-Westfalen angereisten jungen Gewinnerinnen und Gewinner waren dann auch die eigentlichen Heldinnen und Helden des heutigen Tages.

Die Preisträger 2019
Gewinner Jahrgangsstufen 5 bis 7:
1. Platz: Max Ernst Gymnasium Brühl, Klasse 5c: „Mit Helm (b)isst du sicherer“
2. Platz: Joseph-Haydn-Gymnasium in Senden, Klasse 5a: „Learning Apps rund um das Thema Helm“
3. Platz: Förderschule Schule an der Ruhraue in Olsberg, Foto-Film-AG:
„Die Ruhrauen News“

Gewinner Jahrgangsstufen 8 bis 13 (inklusive der Berufskollegs):
1. Platz: Richard Riemerschmid Berufskolleg in Köln, Fachoberschule für
Gestaltung, Klasse F11-2: „Lunas Entdeckung“
2. Platz: Städtisches Gymnasium Köln-Deutz, Grundkurs Kunst Q1: „Kunstprojekt – Der Fahrradhelm in inszenierter Fotografie“
3. Platz: Liebfrauengymnasium in Büren, Kurs Gesellschaftswissenschaft 9:
„Helmas Geschichte“

Sonderpreis ZNS – Hannelore Kohl Stiftung:
Miriam Dumke, Schule im Heithof (Schule für Kranke/Förderschule), Hamm.

Wettbewerbsträger: Unfallkasse NRW, Düsseldorf
Mit Unterstützung von: Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf sowie ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, Bonn

Unsere Pressemitteilung können Sie hier herunterladen: Pressemitteilung

Bilder der Preisträger finden Sie hier zum Herunterladen: Pressebilder